Schützenverein e.V. Eisdorf

120 Schützen gaben in 40 Teams 2539 Schüsse ab


Freuen sich über die Beteiligung und die Ergebnisse des Preisschießens: der erste Schützenmeister Jörg Nienstedt, Dennis Leimeister, Jan Steenken, Maren Neumann, Oliver Häger, Norbert Kuhlenkamp, Jörg Starke und der erste Vorsitzende, Dieter Armbrecht (hi. v. li. n. re) sowie Thomas Rath, Wilhelm Dunker und Dieter Heinisch (vorne, v. l. n. r.). Foto: Bordfeld

Preisschießen 2010

Eisdorf (pb). Der Schützenverein Eisdorf hatte zum bereits neunten Preisschießen ins Vereinshaus geladen. Und an den insgesamt vier Tagen fanden sich 120 Schützen ein. Sie legten in einem der 40 Teams das Kleinkalibergewehr an, um am Ende 2 539 Schüsse abgegeben zu haben. Dabei sein war für alle das Wichtigste, trotzdem freuten sich jene, die den Sieg mit nach Hause nehmen durften, ganz besonders.

In der KK Einzelwertung holte sich Helmut Schröder mit einem Teiler von 33 den ersten Platz. Den zweiten Platz sicherte sich Dieter Heinisch und den dritten Thomas Rath.

In der Teamwertung sah es so aus, dass SPD II (Dieter Heinisch, Jörg Starke und Marcel Borchers) die Chargierten 2013 IV (Oliver Häger, Rico Neumann und Wilhelm Dunker) sowie die Theatergruppe II (Jan Steenken, Maren Neumann und Thomas Rath“ auf die Plätze zwei und drei verwies.

Das absolute Highlight war aber – wie schon der Name sagt – das LG-Finalschießen der besten 5 Mannschaften. Hier gingen Oliver Häger und Wilhelm Dunker als „Chargierte 2013 IV“ an den Start und sicherten sich den Sieg. Jan Steenken und Maren Neumann nahmen für die „Theatergruppe II“ das Gewehr in die Hand und holten sich den zweiten Platz. Norbert Kuhlenkamp und Justus Vellmer waren das Team von „Hans von Eisdorf 1“ und schossen den dritten Platz aus. Auf den vierten Platz kamen die Chargierten 2009 I und fünfte wurde die SPD II.

Kreisverbandsmeisterschaften 2010

7 Kreismeistertitel, etliche Top-10-Plätze

Hervorragende Ergebnisse der Eisdorfer Schützinnen und Schützen bei den Kreisverbandsmeisterschaften 2010 des Kreisschützenverbands Northeim.

Luftgewehr

Jugend 8. Platz Björn Brakebusch 300 Rg.
Schützenklasse          
6. Platz Lars Kesten 369 Rg.
Jugend 8. Platz Björn Brakebusch 300 Rg.
Junioren A männlich 5. Platz Marcel Borchers 296 Rg.
Junioren A weiblich Kreismeisterin Karina Schulz 378 Rg.
Junioren B männlich Vize- Kreismeister Sebastian Schreiber 356 Rg.
Junioren B weiblich Kreismeisterin Chiara Teuber 386 Rg.
LG- Dreistellungskampf
Jugend 7. Platz Björn Brakebusch 492 Rg.
KK- Freie Waffe
Junioren Kreismeister
Sebastian Schreiber 1051 Rg.
Schützenklasse 4. Platz Lars Kesten 1022 Rg.
KK- Sportgewehr
Schützenklasse Kreismeister Lars Kesten 542 Rg.
Junioren männlich 3. Platz Sebastian Schreiber 495 Rg.
Junioren weiblich Kreismeisterin Chiara Teuber
545 Rg.
Junioren weiblich Vize- Kreismeisterin Karina Schulz 537 Rg.
KK- Liegendkampf
Schützenklasse 4. Platz Lars Kesten 574 Rg.
Junioren weiblich Kreismeisterin Chiara Teuber 579 Rg.
Junioren weiblich Vize- Kreismeisterin Karina Schulz 567 Rg.
KK- 100m
Schützenklasse 3. Platz Lars Kesten 275 Rg.
Junioren männlich 3. Platz Sebastian Schreiber 258 Rg.
Junioren weiblich Kreismeisterin Karina Schulz 280 Rg.
Junioren weiblich Vize- Kreismeisterin Chiara Teuber 279 Rg.
KK- 100m Auflage
Senioren C 7. Platz
Gerhard Nienstedt 278 Rg.

Preisschießen 2010, Bedingungen

Bedingungen Preisschießen 2010

  • geschossen wird mit dem KK-Gewehr (Stehend Auflage), Finale mit LG- schießen dürfen alle die das Mindestalter von 16 Jahren erreicht haben.
  • die Wertung erfolgt in der Mannschaft, je 3 Schützen auf Gesamtteiler.
  • jeder Schütze muss mindestens 4 Schuss abgeben, kann aber unbegrenzt nachlösen.
  • die Mannschaften dürfen beliebig zusammengestellt werden (zB. Vereine, Verbände, Familien, Clubs usw.) Vereine dürfen auch mit mehreren Mannschaften antreten.
  • je 1 aktives Mitglied des SVE pro Mannschaft ist erlaubt, der SVE stellt keine Mannschaft.
  • die Scheibe wird mit 1 Schuss beschossen und kostet 25 Cent
  • die 5 besten Mannschaften kommen ins Finale, wobei 2 Schützen der Original- Mannschaft antreten
  • geschossen werden 10 Schuss (LG) auf Teiler, die besten Teiler beider Schützen ist das Gesamtergebnis (die Gewehre werden vor dem Start ausgelost !).
  • das Finale findet mit Ansage der Teiler statt (Zuschauer erwünscht).
  • Gewinner ist die Mannschaft mit dem besten Gesamtteiler aus dem Finale.
  • geschossen werden 2 Durchgänge je Mannschaft (die 2 Finalschützen bestimmt die Mannschaft vor dem Start).
  • die beste Mannschaft erhält außerdem den Wanderpokal.- die 3 besten Schützen erhalten ebenfalls ein  Andenken.(Kleinkaliber)

Himmelfahrt am Schützenhaus


Die Chargierten 2013 - Dieter Armbrecht, Gerd Beckert, Jörg Nienstedt und Nikolaj Riehl (v. l. n. r.) – laden Himmelfahrt zum Fest rund ums Schützenhaus ein. Foto: red

Eisdorf (pb). Die Chargierten 2013 und der Schützenverein Eisdorf wollen mit allen Eisdorfern und Willensern am Donnerstag, 13. Mai, gebührend den Himmelfahrtstag rund ums Schützenhaus feiern. Los geht das bunte Treiben um 11.30 Uhr. Für Speis und Trank zur Mittagszeit sowie für Kaffee und Kuchen am Nachmittag wird gesorgt. Sollte Petrus sich von seiner guten Seite zeigen, wird für die kleinen Gäste eine Hüpfburg errichtet.