Schützenverein e.V. Eisdorf

1. Eisdorfer Dartturnier war ein voller Erfolg

Dartturnier 02

Seit knapp einem Jahr fliegen im Eisdorfer Schützenhaus jeden Montagabend die Pfeile.

In der Anfangszeit trafen sich immer um die sechs Spieler um die Inszenatoren Jordan Gavrilovic & Dominik Jentsch. Es wurde in einer kleinen Ecke auf einer Dartscheibe gespielt, mittlerweile „boomt“ die Dart Sparte des Schützenvereins Eisdorf regelrecht, zu den montags Terminen kommen mit unter bis zu 18 Spielern die auf vier Scheiben ihr Bestes geben.

Anfang Oktober war es nun soweit, das erste Turnier. 21 Männer und sechs Frauen trafen sich und freuten sich auf einen schönen und langen Dartabend.

Gespielt wurde im umgebauten Luftgewehrstand, bei den Männern in drei Gruppen und bei den Frauen in einer Gruppe, jeder gegen Jeden.

Bei den Frauen setzte sich am Ende deutlich Anja Winkelmann durch, die jedes ihrer Spiele gewinnen konnte.

Bei den Männern war es mit 21 Spielern in drei Gruppen etwas spannender, nach teilweise kuriosen Spielen in der Gruppenphase und in der der Zwischenrunde, ging es in den Halbfinalspielen richtig zur Sache.

Hier traf Dominik Jentsch auf Daniel Völker, die schon in der Gruppenphase aufeinandertrafen, in der Gruppe war Jentsch noch unterlegen, aber im Halbfinale ließ er Daniel Völker keine Chance und zog verdient ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale traf Nico Völker auf Thorben Siewke. Nico Völker der bis dato kein Spiel verloren hatte, musste sich in einem spannenden Spiel dem gut aufgelegtem Thorben Siewke geschlagen geben. Somit standen die Finalspiele fest, im Spiel um den dritten Platz gab es ein Familienduell zwischen Nico & Daniel Völker, der jüngere der beiden Brüder Trumpfe hierbei auf und verwies seinen Bruder auf den vierten Platz und kletterte selbst aufs „Treppchen“.

Dann das Finale, mittlerweile war Mittnacht längst überschritten, trotzdem war noch fast jeder Teilnehmer und auch einige Zuschauer anwesend. Dominik Jentsch startete furios und hielt seine Trefferquote bis zum Schluss, Thorben Siewke der auch einen starken Auftritt bot, hatte gegen so einen glänzenden Auftritt von Jentsch keine Chance.

Ergebnisse Männer

  1. Dominik Jentsch
  2. Thorben Siewke
  3. Nico Völker

Ergebnisse Frauen

  1. Anja Winkelmann
  2. Cindy Wegner
  3. Larissa Kasten

„Es war ein im Ganzen ein gelungener Abend“, lobten die begeisterten Vorstandsvorsitzenden des Eisdorfer Schützenvereins Peter Linde und Dieter Armbrecht die Veranstaltung.

Eigentlich sollte noch ein „Doppelturnier“ stattfinden, aber aus Zeitgründen wurde dieses verschoben. Neuer Termin ist hierfür der 03.02.2018 – Anmeldungen nehmen Gerrit Jentsch und Daniel Völker entgegen, Anmeldeschluss ist der 30.01.2018

Dartturnier 01

Dartturnier 03

Königsabholen 2017

SVEisdorfKoenigsabholen2017

Reihe vorn: Königin Christiane Schmidt, König Dieter Armbrecht und Jugend-Königin Carolin Lawes
Reihe hinten: Vizekönigin Anita Wegner, Vizekönig Thorben Siewke, Vize-Jugendkönig David Elsner und Schiesssportleiter Dominik Jentsch.

Bei herrlichem Wetter wurden in Eisdorf unter musikalischer Begleitung des Spielmannszuges die Könige von 2016 abgeholt.

Zurück im Schützenhaus stand nach dem traditionellen Königsessen die Proklamation der neuen Könige an. Die neuen Würdenträger in Eisdorf haben alle eine 10 geschossen, so dass die Teilermaschine die Auswertung vornehmen musste.

König wurde Dieter Armbrecht und Vizekönig Thorben Siewke. Bei den Damen wurde Christiane Schmidt Königin gefolgt von der Vizekönigin Anita Wegner. Carolin Lawes errang bei der Jugend die Königinwürde und David Elsner ist der Jugend-Vizekönig.

Himmelfahrt am Schützenhaus

Himmelfahrt am Schuetzenhaus 2017

Die Chargierten und der Schützenverein Eisdorf hatten zur traditionellen Himmelfahrtsveranstaltung ins Schützenhaus eingeladen. Als dort der Grill angeheizt und später die bekannte Kaffeetafel eröffnet wurde, herrschte Hochbetrieb und beste Laune. Jung und Alt aus Nah und Fern wollten sich diese Gaumenfreuden und die damit verbundenen Gespräche über den vor der Tür stehenden Schüttenhoff nicht entgehen lassen. pb/Foto: Bordfeld

24 Teams beim Preisschießen

Preisschießen Eisdorf 2017

Sie alle freuten sich, beim Preisschießen des Schützenvereins Eisdorf dabei gewesen zu sein. Foto: Bordfeld

Der Schützenverein Eisdorf hatte zu seinem traditionellen Preisschießen ins Vereinsheim geladen und durfte sich über 72 Schützen freuen, die in 24 Teams an drei Tagen stolze 1 516 Schüsse abgeben haben.

Angelegt wurden die KK-Gewehre des Ausrichters, das Finale wiederum wurde mit dem LG entschieden. Die Mannschaften durften beliebig zusammengestellt und mit fantasievollen Namen versehen werden. So waren beispielsweise die „Vampire“ ebenso anzutreffen, wie die „Nichttreffer“ oder der „Ketchup-Fleck“, um nur drei Beispiele zu nennen.

Am Ende wurde mit Spannung erwartet, wer sich den besten Gesamtteiler und damit den Wanderpokal oder auch die Einzelpokale, die behalten werden dürfen, gesichert hatte. Genau den holte sich Silvia Schulz vor Stefan Meier und Michaela Rutzen.

Da auch die aktiven Schützen nicht leer ausgehen sollten, schossen die ebenfalls um eine Siegestrophäe. Nach einem Stechen hieß der Sieger Chris Leimeister, der einen Teiler von 84 vorlegte. Den zweiten Platz holte sich Erich Diener mit einem Teiler von 214.Um den Wanderpokal kämpften die fünf besten der insgesamt 24 Teams.

Die Bogenschützen verwiesen mit einem Gesamtteiler von 306 die Gruppe „Hans von Einem 1“, die Chargierten 2012, die „Nichttreffer“ und die „Vampire“ auf die Plätze zwei bis fünf.

In jedem Fall tat der erste Vorsitzende des Schützenvereins Eisdorf, Dieter Armbrecht, kund, dass er sich über die gute Beteiligung und die nicht minder guten Ergebnisse gefreut habe und sprach die Hoffnung aus, dass man sich 2018 zu dieser Aktion wiedersehen werde. pb